Viele fragen sich sicherlich: „Warum sollte ich bei einem Steckdosenradio auf die IP-Schutzklasse achten?“

Wir wollen euch hier erläutern, warum wir euch die IP-Schlutzklassen im Beitrag „IP-Schutzklassen“ erklärt haben.

IP-Schutzklassen, diesen Begriff haben viele von euch sicherlich schon gehört. Wenn nicht dann könnt Ihr euch HIER darüber informieren.

IP-Schutz Steckdosenradio

Die Meisten kennen es von elektronischen Geräten, welche im freien verwendet werden, wie zum Beispiel Gartenbeleuchtung.

Aber wir vom Steckdosenradio-Team finden, dass man auch beim Steckdosenradio und Unterputzradio auf die IP-Schutzklassen achten sollte.

Natürlich kommt es dabei sehr drauf an, wo das Radio verwendet werden soll. Also in welchem Raum.

Grade bei der Benutzung in Bädern oder in der Werkstatt (besonders beliebte Räume für Steckdosenradios) sollte man sich vor dem Kauf eines Steckdosenradios/Unterputzradios über IP-Schutzklassen informieren.

Wir duschen oder baden und schon herrscht im Badezimmer eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, welche einem nicht geschützten Radio ziemlich zu schaffen machen kann. Die Folgen dadurch können von Minderung der Klangqualität des Lautsprechers, bis hin zum völligen Versagen des Steckdosenradios reichen. Um dies zu vermeiden ist eine IP Schutzklasse von mindestens IPX1 zu empfehlen. Die 1 steht hier für Schutz gegen Tropfwasser. Sollten Sie Ihr Steckdosenradio direkt neben der Dusche oder Badewanne benutzen wollen, dann empfiehlt es sich sogar IPX4 zu verwenden. Die 4 steht hier für Schutz gegen allseitiges Spritzwasser.

In der Werkstatt kommt es meist nicht auf den Wasserschutz, sondern eher auf den Staubschutz, an. Es wird gedrechselt, gebohrt, geflext und vieles mehr. Man sagt ja nicht umsonst: “Wo gehobelt wird, da fallen Spähne.“

In einer Werkstatt wo viel Staub anfällt, würden wir IP5X empfehlen. Wobei die 5 hier für Geschützt gegen Staub in schädigender Menge steht.

Wir sehen also, dass es durchaus Sinn macht, sich vor dem Kauf vom Steckdosenradio oder Unterputzradio über die IP Schutzklasse des Gerätes zu informieren.

Wann IP Schutz beachten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*